BREPARK errichtet 215 neue Stellflächen in der Überseestadt drucken

Mi, 11.03.2015

BREPARK errichtet 215 neue Stellflächen in der Überseestadt

Bau des ersten bargeldlosen Parkplatzes in Bremen beginnt

Bremen. Am heutigen Mittwoch eröffneten Erika Becker, Geschäftsführerin der BREPARK GmbH, und Wolfgang Golasowski, Staatsrat beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, gemeinsam den Bau des neuen BREPARKplatzes in der Silbermannstraße im aufstrebenden Quartier der Überseestadt. Planmäßig verfügt der neue Standort mit einer Gesamtfläche von 6.000 Quadratmetern bereits ab Mai 2015 über insgesamt 215 neue Stellplätze, sieben davon werden behindertengerecht sein. Für alle Nutzer der easy- und prepaid-Karte sowie für Dauerparker bietet er als erster bargeldloser Standort der BREPARK bequeme Parkmöglichkeiten mit einem ressourcenschonenden Bezahlsystem – ganz ohne Papiertickets.

„Wir freuen uns, mit einem neuen BREPARKplatz in der Silbermannstraße einen weiteren positiven Beitrag für die Entwicklung der Überseestadt zu leisten“, berichtet Erika Becker beim Spatenstich. Die Bedienung des Parkplatzes erfolgt ausschließlich über die Schrankenanlage sowie den Bezahl- und Dauerparkkarten und damit ganz ohne Kassenautomaten. Dank der Video- und Sprachverbindung an den Ein- und Ausfahrtsäulen sind die BREPARK-Mitarbeiter der Leitzentrale 24 Stunden für die Kunden erreichbar. „Aufgrund der erfolgreichen Revitalisierung der Überseestadt sind hier mittlerweile über 600 Unternehmen mit rund 11.500 Beschäftigten ansässig. Somit wächst auch der Parkplatzbedarf rasant“, so Becker weiter.

Die Kosten für den Bau des BREPARKplatzes werden auf rund 310.000 Euro beziffert. Die Parkentgelte liegen bei 1,00 Euro pro Stunde und maximal 5,00 Euro am Tag. Dauerparker bezahlen 49,50 Euro im Monat. Nach seiner Inbetriebnahme wird der neue BREPARKplatz Silbermannstraße rund um die Uhr geöffnet sein, um die Parksituation sowohl für Angestellte, als auch für Anwohner in der Überseestadt zu erleichtern.

Über die BREPARK GmbH:

Mit dem Ziel, die innerstädtische Parkplatznot zu beseitigen, wurde die BREPARK GmbH 1957 gegründet. Seither leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Attraktivitätsförderung in Bremen. Dank regelmäßiger Kundenbefragungen wissen die 55 BREPARK-Mitarbeiter genau, was ihre Kunden in den 9 BREPARKhäusern, verschiedenen Quartiersgaragen, 4 Park&Ride-Anlagen und großflächigen Parkplätzen mit insgesamt über 12.000 Stellflächen erwarten. Für einen reibungslosen Ablauf sorgt die BREPARK-Leitzentrale, die rund um die Uhr besetzt ist. Neben der stetigen Verbesserung der Parksituation in der City engagiert sich die BREPARK GmbH auch in Vereinen, Initiativen und Interessengemeinschaften für eine positive Entwicklung der Hansestadt.


zurück zur Übersicht