Parkmöglichkeiten
Bremen-City Frei Total
Mitten/an/a
City Gate Bremenn/an/a
Katharinen­klosterhofn/an/a
Am Brilln/an/a
Pressehausn/an/a
Am Domn/an/a
Stephanin/an/a
Ostertor/Kulturmeilen/an/a
Überseestadtn/an/a
Silbermannstraßen/an/a
Bürgerweiden/a(1)
Bremen-Vegesack Frei Total
Am Vegesacker Hafenn/an/a
Am Sedanplatzn/an/a
mehr weniger
P

Aktuelle Meldung

Home / Unternehmen/Aktuelles/Meldung

Kontaktloses Parken im BREPARKhaus Pressehaus

Ohne Ticket oder Codekarte ins Parkhaus ein- und wieder ausfahren: Ab dem 12. Mai 2021 können Kundinnen und Kunden diesen neuen Service im BREPARKhaus Pressehaus in der Bremer City nutzen.

Per automatischer Kennzeichenerkennung wird der PKW bei der Einfahrt erfasst und für die Zeit des Parkvorgangs im System registriert. So öffnet sich auch bei der Ausfahrt die Schranke ohne das Einstecken oder Vorhalten des Parktickets. Die Parkentgelte werden entweder automatisch über die Dauerparkkarte oder easy-Karte, eine bei der Einfahrt vorgehaltene Giro- beziehungsweise Kreditkarte, ein Smartphone oder durch das Bezahlen am Kassenautomaten entrichtet.

 

„Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden damit eine digitale Innovation, die den Parkvorgang noch einmal vereinfacht und komfortabler gestaltet“, sagt Erika Becker, Geschäftsführerin der BREPARK GmbH. „Wir haben das neue System einem umfassenden Testlauf unterzogen und die Einführung der Technik ein Jahr lang vorbereitet.“ Das BREPARKhaus Pressehaus sei das Pilotprojekt in der Bremer City. Mittelfristig soll auch in den übrigen BREPARKhäusern kontaktloses Parken möglich sein. Die BREPARK geht damit einen weiteren Schritt Richtung Zukunft – allerdings stets mit dem Blick auf die Sicherheit der Kundinnen und Kunden. „Selbstverständlich gelten für den neuen Service die strengen Richtlinien des Datenschutzes. Es werden beispielsweise keine Daten über den Parkvorgang hinaus gespeichert“, betont die BREPARK-Geschäftsführerin.

 

Parken mit Zukunft: So funktioniert das kontaktlose Parken

Wer im Besitz einer easy-Karte oder Dauerparker im BREPARKhaus Pressehaus ist, kann der BREPARK über das Kundencenter einmalig im Vorfeld sein Kennzeichen mitteilen. Die Abrechnung des Parkvorgangs erfolgt dann automatisch – ohne Vorzeigen der Codekarte, nur anhand des Nummernschildes. Bis zu fünf Kennzeichen können je Karte hinterlegt werden.

 

BREPARK-Kundinnen und -Kunden, die an der Einfahrtschranke eine Giro- oder Kreditkarte vor das Lesegerät halten, benötigen im BREPARKhaus Pressehaus ebenfalls kein Parkticket mehr: Das Parksystem registriert die Karte und das Kennzeichen, die Einfahrtsschranke öffnet sich. Bei der Ausfahrt muss dann lediglich wieder die Giro- oder Kreditkarte vor das Lesegerät gehalten werden, die Bezahlung wird abgewickelt und die Ausfahrtschranke öffnet sich. Auch das bargeldlose Bezahlen mit Apple- und Google-Pay ist auf diese Weise im BREPARKhaus Pressehaus möglich.

 

Bei aller Innovation: Wer nicht auf das gedruckte Parkticket verzichten möchte, kann dies auch weiterhin an der Einfahrtschranke des BREPARKhauses ziehen. Die Bezahlung erfolgt bar oder bargeldlos am Kassenautomaten. Da jedes Kennzeichen der ins BREPARKhaus einfahrenden KFZ erfasst wird, erkennt das System anhand des bezahlten Parktickets das Fahrzeug vor der Ausfahrtschranke, die sich automatisch öffnet. Das Einstecken des Tickets beim Ausfahren entfällt grundsätzlich.